Abschnitt 8 Messinvarianz

Bevor man die Mittelwerte latenter Variablen zwischen unterschiedlichen Gruppen vergleichen kann, ist es wichtig, sicherzustellen, dass die Messung in den jeweiligen Gruppen messinvariant, bzw. (synonym gebraucht) messäquivalent ist. D. h., funktioniert die Messung in zwei oder mehr Gruppen, die man miteinander vergleichen möchte, auch gleich gut. Nur, wenn Messinvarianz gegeben ist, können die Mittelwerte der latenten Variablen zwischen den unterschiedlichen Gruppen verglichen werden.

Wichtige Ressourcen zum Thema Messinvarianz/Messäquivalenz sind folgende: